You are currently browsing posts tagged with Immobilien in Cape Coral kaufen

Immobilienpreise Cape Coral Jan 2004 – May 2014 deutlich steigender Preistrend

14. Juni 2014 Veröffentlicht in Ferienhaeuser / Ferienvillen Florida, Florida Immobilien ¦ Tagged , , , , , , , , , ¦ Keine Kommentare

Die Preise der Immobilien in Cape Coral (Einfamilienhäuser) ziehen weiter unvermindert an. Nach dem Höchststand im Dezember 2005 ($296,000) fielen sie nach dem Crash im Zuge der weltweiten Finanzkrise im Dezember 2010 auf $87,000 – ein Preisverfall von 70 Prozent. Im Mai 2014 mussten für ein Einfamilienhaus im Durchschnitt wieder $161,250 bezahlt werden.

 

Preise für Immobilien (Einfamilienhäuser) in Cape Coral, Florida ziehen seit 2009 an.

Entwicklung der Preise der Immobilien (Einfamilienhäuser) in Cape Coral Florida

Betrachtet man sich in Cape Coral ausschließlich Immobilien mit Bootszugang zum Golf von Mexiko lagen die Preise im Januar 2006 bei durchschnittlich $699,000. Der Tiefststand wurde im Oktober 2009 mit $225,000 erreicht. Im Mai 2014 werden für Einfamilienhäuser in Cape Coral mit Bootszugang zum Golf von Mexiko durchschnittlich $346,500 bezahlt. Der steigende Preistrend hält nun seit über 4 Jahren unvermindert an. Trotz nachhaltig steigender Preise befindet man sich immer noch 50 Prozent unter dem Niveau vom Januar 2006.

Preise für Immobilien in Cape Coral, Florida, mit Bootszugang zum Golf von Mexiko 2004-2014

Preise für Immobilien mit Bootszugang zum Golf von Mexiko 2004-2014

Der Kauf eines Ferienhauses im Sonnenstaat Florida ist nicht nur für Kapitalanleger interessant. Auch für Familien, die Ihren Urlaub regelmäßig in Florida verbringen, ist der Ankauf einer Immobilie überlegenswert. In der Regel decken sich die laufenden Kosten für den Unterhalt eines Ferienhauses spielend, wenn auf die richtige Location und auf die Qualität der Florida Immobilie geachtet wird. Besonders beliebt bei den Touristen sind natürlich die Villen mit Bootszugang zum Golf von Mexiko.

Luxuriöse Ferienvilla in Cape Coral mit Bootszugang zum Golf von Mexiko

Whispering Palms - Ferienvilla in Cape Coral, Florida

De Villa Whispering Palms ist eine schicke Ferienvilla im Südwesten von Cape Coral mit Bootszugang zum Golf von Mexiko. Besuchen Sie unser Ferienvillenangebot unter:

http://www.nmbfloridaferienhaeuser.com/ferienhaeuser-florida/ferienhaeuser-cape-coral

Ich freue mich auf Sie

Nadja Brunner Immobilienmakler Cape Coral

Nadja Brunner, REALTOR Immobilienmakler Cape Coral

 

 

 

 

 

 

 

Immobilien Florida – Preise August 2013

14. September 2013 Veröffentlicht in Florida Immobilien ¦ Tagged , , , , , , , ¦ Keine Kommentare

August 2013 – 14 Prozent Preissteigerung der Immobilien in Südflorida (S&P/Case-Shiller Immobilienpreis-Index im Juli 2013) im 12-Monats-Vergleich gegenüber Juli 2012 – der höchste 12-Monats-Gewinn seit dem Crash in 2007. Dies ist vor allem einer drastisch abnehmenden Zahl der Bestandsimmobilien geschuldet.

Sollte man in Florida noch eine Immobilie kaufen? Ja, denn trotz dieser eindrucksvollen Preisrallye liegen die Preise der Immobilien in Südflorida immer noch um 41 Prozent unter den Höchstpreisen des Immobilienbooms der Jahre 2002 bis 2006. Vergleicht man die Immobilienpreise in Cape Coral und Fort Myers mit anderen Regionen, z.B. in Kalifornien, liegen die Preise der Immobilien derzeit noch mit 16 Prozent unter dem aktuellen Marktwert. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie. Niedrige Zinsen und eine hohe Nachfrage werden die Preise der Immobilien Florida weiter treiben, zumal institutionelle Anleger vermehrt in den Markt eintreten.

Die Suche nach Schnäppchen gestaltet sich jedoch zunehmend schwieriger und setzt eine genaue Marktkenntnis voraus. Eine professionelle Unterstützung durch einen ortskundigen, lizensierten Makler ist heute zwingender denn je und dann gelingen auch immer wieder Immobilien-Schnäppchen:

Traumhafte, 2-geschossige Villa in Cape Coral, Florida, mit 4 Schlafzimmern, 4 Bädern auf 3035 sqft (282 m²) Wohnfläche, Bootszugang zum Golf von Mexiko für $505,000.

Tolle Ferienvilla zum Mieten in Cape Coral, Südwestflorida

Ferienvilla Moala, Cape Coral

Pool-Landschaft der Ferienvilla Moala

Pool-Landschaft der Ferienvilla Moala, Cape Coral

Blick vom Pool der Villa Moala in Cape Coral, Südwestflorida

Spaß für die gesamte Familie am Pool der Villa Moala

Blick vom Balkon des Master-Schlafzimmers

Blick auf den Pool vom Master-Schlafzimmer der Villa Moala

http://www.nmbfloridaferienhaeuser.com/vacation-rentals/view/FH_140/villa-moala/0

Eine Erholung des Immobilienmarktes USA zeigt sich auch in der Entwicklung der Neubaugenehmigungen. Eine der renommiertesten Universitäten der Welt, die University of California, Los Angeles (UCLA) veröffentlichte vor Kurzem eine Studie zur wirtschaftlichen Entwicklung der USA. Edward Leamer,  UCLA Anderson Forecast director, schreibt in seiner Studie vom Juni 2013, dass sich die wirtschaftliche Entwicklung der USA zwar nur langsam verbessern werde, erfreulich sei jedoch besonders, dass sich der Immobilienmarkt USA in der Anfangsphase einer nachhaltigen Erholung befinde und der Neubau von Immobilien USA werde sich bis 2015 wieder auf das langjährige Mittel von jährlich 1,5 Mio. Neubaueinheiten einpendeln „… genuinely good news is that we are in the early stages of a real recovery in housing. Housing starts, which fell to a historic low of 550,000 in 2009, will climb back to the normal 1.5 million by 2015.“

David Shulman, senior economist (UCLA Anderson Forecast und UCLA Ziman Center for Real Estate), sieht künftig ebenfalls steigende Preise der Immobilien Florida und zunehmende Neubautätigkeit: „Home prices are rising and housing starts have approximately doubled from their depression lows of a few years ago.”

Shulman prognostiziert eine Zunahme der Baubeginne bis Mitte 2015 auf 1,6 Mio. Baueinheiten sowie weiter steigende Preise: “… housing starts will reach a run rate of 1.6 million units by mid-2015 and home prices will continue to rise. Specifically, housing starts are expected to increase from the 782,000 units recorded in 2012 to 1.03 million in 2013 and 1.35 million in 2014, reaching 1.56 million by 2015.”

Insgesamt also gute Aussichten für Investoren und Kapitalanleger, welche Immobilien in Florida kaufen und somit ihr Geld in einen langfristig steigenden Immobilienmarkt in einer international gefragten Destination anlegen möchten. Neben den zu erwartenden, überdurchschnittlichen Preissteigerungen können zusätzlich ansehnliche Mieteinnahmen durch eine boomende Kurzzeitferienvermietung des Ferienhauses gesichert werden, da zunehmend mehr Urlauber eine Ferienvilla in Florida mieten möchten. Weitere Preissteigerungen der Immobilien in Kombination mit den Mieteinnahmen eines qualitativ guten Ferienhauses in Florida in guter Lage sind eine perfekte Kapitalanlage mit einem ausgezeichneten Chance/Risiko Verhältnis.

Falls Sie in eine Immobilie in Florida investieren möchten, ist es jedoch wichtig, dass man sich den Rat eines ortsansässigen, lizensierten Immobilienmaklers einholen sollte, da nicht jede Immobilie für ein nachhaltiges und gewinnbringendes  Investment geeignet ist. Ein professioneller Makler wird Ihnen gerne Referenzobjekte seines Kundenportfolios mit harten und verfizierten Fakten vorstellen.

Ihre Nadja Brunner, liz. Immobilienmaklerin Cape Coral, REALTOR®

Immobilien Cape Coral – Januar 2013

14. Februar 2013 Veröffentlicht in Florida Immobilien ¦ Tagged , , , , , , ¦ Keine Kommentare

Der Immobilienmarkt USA wird sich in 2013 weiter erholen. Der durchschnittliche Verkaufspreis eines Einfamilienhauses in Lee County, Cape Coral, kam im Dezember 2012 leicht auf $134,900 zurück. Die Zahlen für Januar 2013 erwarten wir Ende Februar. Aufgrund der uns bisher vorliegenden Anfragen und auch der seit Januar 2013 getätigten Kaufabschlüsse erwarten wir eine weiter sprunghaft steigende Nachfrage in 2013 sowie eine deutliche Zunahme der Neubautätigkeit.

Immobilienpreise in Cape Coral, Florida ziehen seit 2009 um mehr als 70 Prozent an

Immobilienpreise Cape Coral kamen nach rasantem Anstieg im Januar 2013 leicht zurück

Das Angebot an Bestandsimmobilien nimmt zügig ab und unterstreicht damit den engen Zusammenhang der alten Kaufmannsregel: Das Angebot regelt den Preis.

Das Angebot an Bestandsimmobilien nimmt weiter zügig ab

Das Angebot an Bestandsimmobilien nimmt weiter zügig ab

Der NAHB Housing Market Index (HMI) spiegelt das Unternehmervertrauen der Bauunternehmungen (builder confidence). Der Index lag im Jauar 2013 unverändert bei 47 Punkten. Zum Vergleich: Im Januar 2009 lag er bei 8! Aufgrund des stark abnehmenden Angebots an guten Einfamilienhäusern in Wasserlage entschließen sich viele Kaufinteressenten inzwischen für einen Neubau (falls man noch Grundstücke in guten Lagen erhält). Wir erwarten in 2013 den Sprung über die Indexmarke von 50, was die lange erwartete Expansion des Bausektors signalisieren würde. Zahlen unter 50 weisen auf  eine Kontraktion hin.

HMI Housing Market Index liegt im Januar 2013 weiter bei 47 Punkten

HMI Housing Market Index liegt im Januar 2013 weiter bei 47 Punkten - Stand 2009: 8 Punkte 🙂

Die durchschnittliche Zahl der Baubeginne in den USA betrug seit dem Jahre 1959 bis 2007 ca. 1579 Einheiten (in tausend) pro Jahr. Nach dem Crash brach diese Zahl am Tiefpunkt (in 2009) auf 553 Einheiten zusammen. In 2011 stieg die Zahl der Neubauten auf 612 Einheiten. Bis 2014 werden folgende Entwicklungen erwartet:

  • 2013e:    903 Einheiten,
  • 2014e:  1140 Einheiten

Die für 2012 prognostizierten Baugenehmigungen in den USA von 757,000 Einheiten wurden inzwischen mit 903,000 genehmigten Einheiten in 2012 deutlich übertroffen. Dies entspricht der Zahl, welche in 2013 erwartet wird.

Die Zahl der prognostizierten Baugenehmigungen wurde in 2012 deutlich übertroffen

Die Zahl der prognostizierten Baugenehmigungen wurde in 2012 deutlich übertroffen

Neben der nach wie vor zunehmenden Nachfrage durch ausländische Käufer wird der entscheidende Faktor für weitere Preissteigerungen im Immobiliensektor USA die Entwicklung der Arbeitslosenzahlen sein. Die Privatwirtschaft der USA hatte im Dezember 2012 mit 215.000 neuen Stellen weitaus mehr Jobs geschaffen als erwartet. Die Prognosen lagen bei lediglich 133.000. Die gesamtwirtschaftlichen Indikatoren der US-Wirtschaft stehen auf Erholung. So stieg der Einkaufsmanager-Index im Dezember 2012 auf 51,6 Punkte.

Besonders herausragend sind nach einem FORBES-Artikel „Where the Jobs will be in 2013“ die Prognosen für den Bereich Cape Coral in Florida. In 2013 wird ein Anstieg der Arbeitsplätze um 23 Prozent erwartet. Dies wäre der höchste Anstieg in den gesamten USA:

In fact employers in the Cape Coral-Fort Myers area are projecting a net job increase of 23%, the highest in the nation, according to the latest employment outlook survey by the giant employment services firm, ManpowerGroup.

FORBES-online: Where the jobs will be in 2013

Dies wird den seit Anfang 2011 im Aufwind befindlichen Häusermarkt in Cape Coral weiter beflügeln, da sich die Preise im Durchschnitt Floridas immer noch am unteren Ende bewegen, trotz eines sehr dynamischen Preisanstieges von über 70 Prozent seit dem Tief in 2009. Das Preis-/Leistungsverhältnis und damit der Return on Investment ist damit top.

Source Zillow: Preisvergleich der Metro Areas Florida

Source Zillow: Preisvergleich der Metro Areas Florida Januar 2013

Falls Sie also eine gute Location für eine solide Immobilienanlage außerhalb Europas suchen – sprechen Sie mit uns.

Viele Kaufkunden haben mit uns eine hervorragende Investitionsentscheidung getroffen.

Besuchen Sie unsere Haupt-Website und stöbern Sie im Angebot für Immobilien im Sunshine State Florida:

Immobiliensuche Südwestflorida, Cape Coral

Ihre

Nadja-Marie Brunner, liz. Immobilienmaklerin Cape Coral, REALTOR®

 

Immobilienkauf Florida Cape Coral – Juli 2012 – Markt entspannt sich

15. September 2012 Veröffentlicht in Florida Immobilien ¦ Tagged , , , , , , , , , ¦ Keine Kommentare

Der Häusermarkt in den USA kommt langsam aber sicher zur Ruhe. Der Präsident des Branchenverbands NAR (National Association of Realtors), Veissi, konstatiert schnelle Verkaufsgeschwindigkeiten bei marktgerecht gepreisten Immobilien. So nahm im aktuellen Berichtszeitraum – Juli 2012 – nicht nur die Zahl der verkauften Immobilien USA deutlich zu (plus 10,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr), sondern auch die Preise zogen an (plus 9,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr). Der international viel beachtete Case-Shiller-Hauspreisindex vom Juli 2012 unterstreicht diese positive Entwicklung des Immobilienmarktes ebenfalls.

Der Häusermarkt USA entspannt sich zusehends

Case-Shiller-Home-Price-Index August-2012

Ein nachhaltiger und kräftiger Aufschwung wird jedoch nur stattfinden, wenn die derzeitige, immer noch historisch hohe Arbeitslosigkeit von acht Prozent zurückgeführt wird. Die Sicherheit des Arbeitsplatzes ist die Grundvoraussetzung für die Wirtschaftsdynamik der USA, da der Konsum zu zwei Drittel der US-Wirtschaftsleistung beiträgt. Doch auch im Konsumbereich zeichnen sich erste Silberstreifen am Horizont ab. Im August verzeichnete der Einzelhandel ein Plus von 0,9 Prozent, der größte Zuwachs seit Februar 2012. Trotz der EURO-Krise sagt die OECD für die USA ein Wachstum von 2,4 Prozent im 4. Quartal voraus.

Wie sieht die Entwicklung der Immobilienpreise Florida aus – lohnt der Kauf einer Florida Immobilie?

Betrachtet man sich die Entwicklung der Immobilienpreise in Florida im Verlauf der Krise, wird klar:

Florida hat der Zusammenbruch der Immobilienpreise nach einem rasanten Anstieg am härtesten getroffen. Die Naples Metro-Area liegt im Vergleich auf einem hohen Niveau und erholt sich seit Ende 2011 weiter deutlich (Source: Zillow).

Immobilien Cape Coral - bestes Preis-/Leistungsverhältnis

Cape Coral bietet trotz rasantem Preisanstieg das beste Preis-/Leistungsverhältnis

Die Preise in der Metro-Area Fort Myers/Cape Coral (gelbe Chart-Linie) stürzten nach einem Jahrhundertboom am extremsten ab und begannen die Erholungsrallye bereits Ende 2010 als erste. Die Preise der Immobilien Fort Myers, Cape Coral liegen aber immer noch deutlich unter denen anderer Metro-Areas Floridas – eine perfekte Investmentgelegenheit, da ein ununterbrochener und nachhaltiger Aufwärtstrend in dieser äußerst beliebten Ferien- und Vermietungsregion seit Beginn 2011 zu verzeichnen ist.

Der Preis-Chart für Juli 2012 in Lee County macht die positive Entwicklung ebenfalls deutlich. Seit Januar 2011 bis Juli 2012 stiegen die Preise von $81,000 auf $130,000 und liegen damit aber immer noch deutlich unter dem US-Durchschnitt ($152,000):

Preise der Immobilien Cape Coral mit solidem Aufwärtstrend seit Januar 2011

Solider, nachhaltiger Aufwärtstrend der Preise der Immobilien Cape Coral

Das Angebot der Bestandsimmobilien der Region (blaue Chart-Linie) nimmt kontinuierlich ab:

Das Angebot der Immobilien Cape Coral nimmt kontinuierlich ab

Angebot der Immobilien Cape Coral nimmt beständig ab

Die Zuversicht der Bauunternehmer (builder index) steigt in Anbetracht der abnehmenden Zahl von Bestandsimmobilien ebenfalls auf den höchsten Stand seit den letzten 5 Jahren – die Bauunternehmer wittern Morgenluft und der Nachholbedarf wird aufgrund der jahrelangen Stagnation der Bautätigkeit enorm sein:

“From the builder’s perspective, current sales conditions, sales prospects for the next six months and traffic of prospective buyers are all better than they have been in more than five years,” said Barry Rutenberg, chairman of the National Association of Home Builders (NAHB)

http://www.nahb.com/news_details.aspx?newsID=15478

Wie sieht die Entwicklung der Immobilienpreise Cape Coral in den einzelnen Stadtgebieten aus?

Im Südwesten Cape Corals liegen die durchschnittlichen Preise zwischen $156,000 und $199,000, im Südosten zwischen $128,000 und $156,000 und im Nordwesten zwischen $85,000 und $107,000. Die Preise für Immobilien mit Bootszugang zum Golf von Mexiko bewegen sich in deutlich höheren Regionen – je weiter südlich, umso teurer.

In Anbetracht der aktuellen Diskussion über Zwangsanleihen für Immobilieneigentümer in Europa, sollte man über eine internationale Diversifizierung seines Immobilienportfolios nachdenken. Besuchen Sie unsere Haupt-Website und stöbern Sie im Angebot für Immobilien im Sunshine State Florida:

Ihre

Nadja-Marie Brunner

 

 

Immobilienpreise in Cape Coral, Florida, steigen im März 2012 weiter

17. April 2012 Veröffentlicht in Florida Immobilien ¦ Tagged , , , , , , , , , ¦ Keine Kommentare

Die Preise der Immobilien in Cape Coral, Florida, ziehen im März 2012 weiter an. Nach einem deutlichen Preissprung der Immobilienpreise im Februar 2012 setzt sich der Aufwärtstrend in Lee County, Cape Coral, Florida, auch im März 2012 ungebrochen fort. Seit Oktober 2011 kletterten die durchschnittlichen Verkaufspreise von $95,000 auf respektable $124.000 – von den durchschnittlichen Höchstständen in 2007 (knapp $280,000) ist man jedoch noch sehr weit entfernt. Von einem gesunden Markt mit realistischen Preisen kann aktuell keine Rede sein.

Die Preise der Immobilien Cape Coral steigen im März 2012 weiter
Anhaltender Aufwärtstrend der Immobilienpreise in Cape Coral, Florida

Die kontinuierliche Steigerung der Preise von Immobilien in Cape Coral auf breiter Front ist in erster Linie auf die deutliche Abnahme der Foreclosures (Zwangsversteigerung von Immobilien) und der Short Sales zurückzuführen. Das Angebot nimmt insgesamt weiter ab, was sich in steigenden Preisen niederschlägt.

Zahl der Angbeote an Immobilien in Cape Coral nimmt weiter ab
Verhältnis der Verkäufe von Immobilien zu den Angeboten

Trotz der nach wie vor sehr niedrigen Ankaufspreise sind diverse Kriterien für den Erwerb einer Florida Immobilie zu beachten, um mittel- und langfristig ein erfolgreiches Investment zu tätigen. Ein günstiger Kauf einer Florida Immobilie ist noch kein Garant für eine lukrative Kapitalanlage. Lage, Vermietungschancen, Objektqualität und – ausstattung, Hausverwaltung und Vermietungsmanagement des Ferienhauses spielen einen entscheidende Rolle für den langfristigen Anlageerfolg. Wer heute nach Anlagemöglichkeiten in einer internationalen TOP-Destination wie Florida sucht, wird sicherlich hervorragende Angebote finden, wenn er mit einem lokalen Immobilienmakler Florida beim Ankauf und der anschließenden Vermarktung zusammenarbeitet.

TOP-List der ausländischen Immobilieninvestoren in den USA

Nach Auswertung der Daten der public records von 97 Areas durch die auf Immobilienresearch spezialisierte Firma DataQuick wurden folgende Standorte als Spitzenreiter für ausländische Immobilieninvestoren in den USA ausgemacht:

The 10 markets, ranked by highest share of foreign buyers, according to public records data, are:

  1. Lakeland-Winter Haven, Fla.
  2. Cape Coral-Fort Myers, Fla.
  3. Orlando-Kissimmee-Sanford, Fla.
  4. North Point-Bradenton-Sarasota, Fla.
  5. Miami-Fort Lauderdale-Pompano Beach, Fla.
  6. Phoenix-Mesa-Glendale, Ariz.
  7. New York County, N.Y. (Manhattan)
  8. Honolulu, Hawaii.
  9. Tampa-St. Petersburg-Clearwater, Fla.
  10. Las Vegas-Paradise, Nev.

 

Cape Coral/Ft. Myers – Number 1 of the 5 best markets

Bankrate Inc., eines der führenden Informationsportale* für Finanzierungsfragen, kürte die Region Cape Coral/Fort Myers zur Nr. 1 der 5 Best Markets der Immobilienpreisentwicklung (Q4 2010 bis Q4 2011):

  1. Cape Coral/Ft. Myers, Florida +25,6%
  2. Abilene, Texas +16%
  3. Yakima, Washington +11,4%
  4. Kanakee-Bradley, Illinios +10%
  5. Grand Rapids, Michigan +9,8%

home value – 5 best markets

*Hundreds of print publications depend on Bankrate as the trusted source for financial rates and information, including 8 of the top 10 newspapers in the country, including The Wall Street Journal, USA Today, The New York Times, The Los Angeles Times and The Boston Globe. And you will see our data frequently referenced on „CNN,“ „CNBC,“ „Fox Business News,“ „ABC News“ and many other major broadcast news outlets.

Cape Coral bietet für jeden etwas, vom Strandliebhaber und Naturfreund bis zum Bootsliebhaber.

Traumstrände auf Sanibel Island vor den Toren Cape Corals

Ein lohnendes Ausflugsziel für Bootsfahrer ist Cabbage Key vor den Toren Cape Corals

Cabbage Key vor den Toren Cape Corals

Das canal-System in Cape Coral bringt den Immobilieneigentümer auf kurzen Wegen in den Golf von Mexiko
Traumhafte Canäle mit Bootszugang zum Golf von Mexiko
Immobilien Florida glänzen mit einem perfekten Preis-/Leistungsverhältnis
Nobles Anwesen in Cape Coral, Florida
Für Bootsliebhaber bietet eine Immobilie Cape Coral den idealen Standort in Florida
Bootsfahrer auf dem Weg in den Golf von Mexiko
Delphine begleiten die Bootsfahrer in Cape Coral in den Golf von Mexiko
Delphine sind die ständigen Begleiter der Bootsfahrer in Cape Coral, Florida

Yachthafen Cape Harbour in Cape Coral

Bikertreffen im Cape Harbour

Bikertreffen mit Live-Musik im Yachthafen Cape Harbour

Live-Style in Cape Coral

In Cape Coral lebt jeder seinen Traum - Jung und Alt

Haben auch Sie Interesse an diesem phantastischen Immobilienstandort?

Ich helfe Ihnen vor Ort in Cape Coral, Florida bei der Realisierung Ihres Traumes. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.

Nadja Maria Brunner, liz. Immobilienmaklerin Cape Coral, REALTOR®

Immobilien Cape Coral, Florida – deutlicher Preissprung im Dezember 2011

3. Februar 2012 Veröffentlicht in Florida Immobilien ¦ Tagged , , , , , , , , , ¦ Keine Kommentare

Immobilien Florida – Die Preise für Häuser in Cape Coral setzen sich von der allgemeinen Entwicklung der Immobilienpreise in den USA deutlich ab. Der Case/Shiller-Immobilienpreisindex (Gesamt-USA) vom Januar 2012 verzeichnet im November 2011 in 19 von 20 Referenzorten im November 2011 einen Preisabschlag der Immobilien USA von 1,3% gegenüber den Oktoberdaten 2011 (die statistischen Erhebungen des Case/Shiller-Immobilienpreisindex kommen immer mit 2 Monaten Verzögerung). Im Jahresvergleich (November 2010) sind die Immobilienpreise in den USA im November 2011 in den Metro-Areas um weitere 3,7 % gesunken. Man befindet sich in den USA also immer noch in einem Abwärtstrend des Immobilienmarktes. Vergleicht man das Hoch der US-Immobilien in 2006 mit den aktuellen Daten vom November 2011 sind insgesamt Preisabschläge von 33% zu verzeichnen.

Während der Immobilienmarkt in den USA nach wie vor einen moderaten Abwärtstrend aufweist, ziehen die Immobilienpreise in der Region Cape Coral in Florida im Dezember 2011 deutlich an. Die durchschnittlichen Immobilienpreise in Cape Coral, Florida, in Höhe von $116,950 vom Dezember 2011 zeigen gegenüber den Preisen vom Dezember 2010 in Höhe von $88,000 einen deutlichen Aufwärtstrend von fast 30%.  Im Vergleich zum Oktober 2011 zogen die Preise für Häuser in Cape Coral im Dezember 2011 um 20% an. Betrachtet man sich jedoch das Hoch vom April 2007 in Höhe von $260,000 wird deutlich, wie hart diese Region von der Immobilienkrise getroffen wurde. Die aktuellen Immobilienpreise der Region Cape Coral befinden sich aktuell noch immer 55% unter dem Höchststand von 2007.

Das erste Tief der Immobilienpreise in Cape Coral, Lee County, wurde im August 2009 mit $82,300 markiert, das zweite im Januar 2011 mit $81,000. Im Dezember 2011 lag man dann bei $116,950 – ein Anstieg um fast 45 Prozent.

Die Preise für Immobilien in Florida, Cape Coral ziehen im Dezember 2011 deutlich an
Entwicklung der Immobilienpreise Cape Coral 2007 bis Dezember 2011

Die Empfehlung von uns an unsere Kunden Ende 2008 hat sich als goldrichtig erwiesen, das Thema Immobilien Florida bis Mitte 2009 zurückzustellen. Andererseits empfehlen wir seit Anfang 2011 dringend in den Markt einzusteigen, da das Angebot gehobener Immobilien  in guten Lagen bei steigenden Preisen kontinuierlich abnimmt.

http://www.nmb-florida-realty.com/blog/2011/03/immobilien-in-florida-arbeitslosenzahlen-sinken/

Nun scheint man auch hinsichtlich der aktuellen Preisentwicklung erneut die Bestätigung unserer Markteinschätzungen zu erhalten – die Preise ziehen nun in voller Marktbreite deutlich an bei abnehmendem Angebot. Selbst bei Objekten ohne Wasserlage im Preissegment um die $200,000 in guten Lagen wird das Angebot extrem dünn, wenn man Kriterien wie Baujahr, Lage zum Yachthafen, Ausrichtung des Pools/Terrasse in West oder Süd als Hauptkriterien heranzieht. Immobilien Florida, speziell die Region Cape Coral, stellt nach wie vor ein sehr interessantes Immobilieninvestment dar.

Zieht man nun die Entwicklungen am US-Arbeitsmarkt in die Überlegungen mit ein, hellt sich das Bild weiter auf. In den Vereinigten Staaten sind im Januar 243.000 neue Stellen entstanden und die Erwerbslosenquote sinkt damit auf  8,3 Prozent. Der höchste Beschäftigungszuwachs seit neun Monaten signalisiert, dass nun neben den positiven Wirtschaftsdaten in den USA auch der Arbeitsmarkt der weltgrößten Volkswirtschaft allmählich in Schwung kommt. Dies wird nicht ohne positive Auswirkung auf den Immobilienmarkt bleiben.

Die Region Cape Coral stellt derzeit eine Ausnahmesituation angesichts des Gesamtmarktes der USA dar und man kauft in einen steigenden Markt anstatt in einen fallenden, gemäß der Devise: „Never catch a falling knife!“

Ich begebe mich auch gerne für Sie auf die Jagd nach einem Sahnestück in Südwestflorida – rufen Sie mich einfach an oder schreiben mir eine kurze email.

Ihre Nadja-Marie Brunner

 

 

 

Immobilienkauf in Cape Coral – Preise steigen weiter

22. Mai 2011 Veröffentlicht in Florida Immobilien ¦ Tagged , , , , , , , , , , , , ¦ Keine Kommentare

Was sich bereits im März 2011 ankündigte, setzt sich im April 2011 fort: Die Preise der Immobilien in Florida, Lee County, Cape Coral klettern weiter. Während der durchschnittliche Verkaufspreis der Einfamilienhäuser im Januar 2011 $81,000 betrug, mussten nun im April 2011 $103,000 bezahlt werden – eine Steigerung um fast 30 Prozent.

Immobilienpreise Cape Coral, Florida

Immobilienpreisentwicklung Cape Coral, Lee County April 2011

Allen Unkenrufen zum Trotz, ziehen die Immobilienpreise in der Region um Cape Coral, Lee County dramatisch an. Während sich der US-amerikanische Immobilienmarkt nach wie vor in unruhigem Fahrwasser befindet, koppeln sich die Traumdestinationen im Bundesstaat Florida in bestimmten Regionen zusehens von der allgemeinen Entwicklung der Immobilienpreise ab. Dieser Trend war in der gehobenen Preiskategorie ab $400,000 bereits seit längerer Zeit zu beobachten, nun scheint er sich auch auf breiter Front durchzusetzen. Wir haben unsere Kunden seit geraumer Zeit vor dieser Entwicklung gewarnt und viele haben daher ihre geplanten Käufe vorgezogen. So konnten sich viele Kunden interessante Objekte in guten Lagen mit Bootszugang zum Golf von Mexiko sichern.

Allgemein lässt sich zunehmend die Tendenz feststellen, dass anspruchsvolle Interessenten bereits wieder einen Neubau in Erwägung ziehen, falls sie die Summe ihrer Anforderungen im Bestandsimmobilienmarkt nicht mehr erfüllt sehen. Die Jagd auf Wassergrundstücke in guten bis sehr guten Lagen scheint eröffnet zu sein. Wir sind der Überzeugung, auch diesmal mit unserer Einschätzung richtig zu liegen, da wir die heutige Situation des Mangels an Objekten in guten Lagen mit Bootszugang zum Golf von Mexiko bereits Ende 2009 prognostiziert haben. Wer also auf weiter fallende Preise oder einen weiter fallenden Dollar spekulierte, kann diesen Tatbestand vielleicht als teilweise erfüllt betrachten, sein Problem heute ist nur: Er bekommt fast keine Bestandsimmobilie mehr, welche seine Anforderungen hinsichtlich Qualität und Lage erfüllt, da die guten Objekte nahezu alle abverkauft wurden.

Die Entwicklung des abnehmenden Angebots und der steigenden Preise im gehobenen Marktsegment haben wir bereits seit Monaten in unserem BLOG dargestellt, obwohl der Gesamtmarkt mit seinen niedrigen Durchschnittspreisen andere Signale sendete. Dies war dem hohen Anteil der niedrigpreisigen Immobilien am Gesamtmarkt geschuldet. Nun scheint jedoch auch der Gesamtmarkt auf breiter Front ebenfalls eindrucksvoll anzuziehen. Das Zeitfenster schließt sich bei weiter abnehmendem Angebot. Die Zahl der angebotenen Immobilien in Lee County befindet sich auf dem niedrigsten Stand seit Januar 2008.

 

Das Immobilienangebot in Lee County, Florida sinkt auf den niedrigsten Stand seit Januar 2008

Immobilienangebot auf dem niedrigsten Stand seit Januar 2008

 

Immobilien in Florida – Preise Update Januar 2011

18. Februar 2011 Veröffentlicht in Florida Immobilien ¦ Tagged , , , , , , , , , , , , ¦ Keine Kommentare

Immobilien in Florida – Keine Entspannung der Preise in Sicht

Die Preise der Immobilien in Florida, Lee County, bewegen sich im Januar 2011 mit durchschnittlich $81,000 für Einfamilienhäuser hart an der unteren Grenze der mittelfristigen Seitwärtsbewegung. Getoppt wird dieser Dumping-Preis der Florida Immobilien lediglich vom Stand im April 2009, der mit $80,000 den niedrigsten Stand seit Ausbruch der Immobilienkrise markiert. Dies ergab eine Auswertung der längerfristigen, statistischen Daten des Maklerverbandes. Nach dem internationalen Finanz-Crash im März/April 2009 erreichten die Immobilienpreise in Florida  im April 2010  ein Zwischenhoch mit $96,000. Von einer Entspannung der Situation kann also aus heutiger Sicht definitiv nicht gesprochen werden.

Immobilienpreise in Florida, Lee County im Januar 2011

Auch die Zahl der Verkäufe von Immobilien in Florida ging im Januar saisonbedingt zurück, was jedoch symtomatisch für die Situation im Januar eines jeden Jahres ist. Dies wird sich auch im Februar nicht wesentlich verbessern.  Interessant wird jedoch sein, ob eventuell im Februar 2011 neue Tiefststände der Preise von Immobilien in Florida erreicht werden und der bisherige Tiefststand vom April 2009 von $80,000 unterschritten wird. Ein nachhaltiges Anziehen der Immobilienverkäufe findet meist erst wieder ab März statt, sollte sich der Trend der Entwicklung der letzten Jahre fortsetzen.

Verhältnis der Zahl der Immobilienangebote in Florida, Lee County zu den -verkäufen im Januar 2011

Wer also eine günstige Ferienimmobilie in Florida zur Eigennutzung sucht, hat heute die Qual der Wahl. Hochwertige Immobilien mit Bootszugang zum Golf von Mexiko, welche sich zur lukrativen Vermietung als Ferienvilla z.B. in Cape Coral eignen und überdurchschnittliche Wertsteigerungsoptionen bieten, findet man allerdings kaum unter $400,000. Werden sie dennoch zu auffallend günstigen Preisen angeboten, handelt es sich meist um so genannte short sales. Verwenden Sie unsere Immobiliensuche, um sich ein Bild des gegenwärtigen Marktes zu machen. Möchten Sie sich Zeit einsparen, überlassen Sie die Suche einem professionellen Immobilienmakler in Florida. Wir suchen für Sie die passende Immobilie an der Südwestküste Floridas in Cape Coral/Fort Myers, Captiva/Sanibel Island, Anna Maria Island, Sarasota oder an der Südostküste im Großraum Miami/Fort Lauderdale bis hoch nach Palm Beach.

Nach einem Kauf benötigen Sie eine professionelle Hausverwaltung für Ihre Auslandsimmobilie, welche sich um die Verwaltung, Instandhaltung und Vermarktung Ihrer hochwertigen Immobilie kümmert – sprechen Sie mit uns.

Immobilien in Florida – Preise Update Dezember 2010

17. Januar 2011 Veröffentlicht in Florida Immobilien ¦ Tagged , , , , , , , , , , , 1 Kommentar

Die Preise von Immobilien in Südwestflorida in der Region Cape Coral/Fort Myers befinden sich nach wie vor in einer stabilen Seitwärtsbewegung. Nach einem leichten Preisrückgang der durchschnittlichen Verkaufspreise von Einfamilienhäusern im November 2010 auf $83,000 stiegen die Preise im Dezember 2010 wieder um ca. 5% auf $88,000.

Durchschnittliche Immobilienpreise in Lee County Florida

Nachfrage und Angebot der Immobilien stellten sich im Dezember 2010 in Cape Coral nach einem Ausreißer im November wieder sehr ausgeglichen dar. Der Immobilienüberhang in Cape Coral betrug im Dezember 2010 ca. 4,9 Monate einer Jahresproduktion (normal sind ca. 2 bis 3 Monate). Es herrscht also nach wie vor ein deutliches Überangebot, vor allem bei Immobilien zwischen $100,000 und $200,000. Der größte Teil des „Nachschubs“ erfolgt über Zwangsversteigerungen (Foreclosures) im unteren Preisbereich (deutlich unter $150,000).

Ausgeglichenes Verhältnis von Angebot und Nachfrage

Die Zahl der Zwangsversteigerungen von Immobilien in Florida  beeinflusst das Preisniveau erheblich und ist in erster Linie für die exorbitant niedrigen Durchschnittspreise verantwortlich. Für intensive Selbstnutzer (6 bis 8 Wochen im Jahr) stellt der Kauf einer Immobilie in Florida in der unteren Preiskategorie daher immer noch eine interessante Option dar, da sich die Unterhaltskosten der Immobilie nahezu decken, wenn man die Kosten für eine Anmietung eines Ferienhauses für diesen Zeitraum gegenrechnet. Eine zusätzliche Vermietung an Freunde oder Bekannte für einige Wochen im Jahr wird die Unterhaltskosten decken.

Gehobene Objekte unter $400,000 in Cape Coral in guten Lagen mit Bootszugang zum Golf von Mexiko, die ein lukratives Mieteinkommen gewährleisten gepaart mit sehr guten Wertsteigerungsaussichten, sind inzwischen ziemlich ausverkauft. 2009 stand in diesem Segment noch eine sehr gute Auswahl von Immobilien in Cape Coral in guten und bevorzugten Wohnlagen zur Verfügung. Sie wurden zu Zeiten des Immobilienbooms in Florida 2006 und 2007 zwischen $500,000 und $600,000 gehandelt. Zwischenzeitlich hat sich diese Preisgrenze in gefragten Lagen von $400,000 in Richtung $500,000 nach oben verschoben – Lagen mit Bootszugang zum Golf von Mexiko in guten Locations sind eben nicht beliebig vermehrbar. Inzwischen muss man gehobene Objekte unter $400,000 als Immobilienschnäppchen  wie die Stecknadel im Heuhaufen suchen, aber wir werden immer wieder fündig.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine kurze email. Wir unterbreiten Ihnen interessante Angebote speziell nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Immobilienmarkt Cape Coral Florida – April 2010

23. Juni 2010 Veröffentlicht in Florida Immobilien ¦ Tagged , , , , , ¦ Keine Kommentare

Immobilienpreise Florida – höchster Stand seit April 2009

Trotz etwas schlechterer Signale des Gesamtmarktes steigen die Immobilienpreise in Lee County, Florida ungebrochen weiter. Der mittlere Verkaufspreis für Einfamilienhäuser ist seit April 2009 auf ein neues Rekordhoch von $96,000 gestiegen und liegt damit 20% über dem Stand vom April 2009 ($80,000), während der Case/Shiller-Preisindex für Gesamt-USA immer noch leicht rückläufige Preise im ersten Quartal 2010 feststellt.

Immobilienpreise in Cape Coral (Lee County) auf Höchststand seit April 2009

Immobilienpreise steigen moderat weiter

Die Nachfrage- und Angebotssituation stellt sich ebenfalls sehr ausgeglichen dar, nach einem deutlichen Anstieg seit Januar 2010. Der Objektüberhang mit 2,7 Monaten einer Jahresproduktion im Bereich der Einfamilienhäuser in Cape Coral entspricht normalen wirtschaftlichen Gegebenheiten. In Gesamt-USA beträgt er nach wie vor 9 Monate. Dies untermauert die herausragende Stellung Cape Corals als einen der beliebtesten Standorte in Florida.

Immobilienangebot und Immobiliennachfrage halten sich in Cape Coral in Florida die Waage

Sie planen den Kauf eines Ferienhauses in Südwestflorida oder suchen ein Ferienhaus zur Miete in TOP-Qualität?

sprechen Sie mit uns!

« Older Entries