Häusermarkt USA zieht erstmalig seit Krisenbeginn an

30. Mai 2012 Veröffentlicht in Florida Immobilien ¦ Tagged , , , , , , , , ¦ Keine Kommentare

Immobilien Cape Coral #2 im US-Ranking

Seit Beginn der Immobilienkrise in den USA ziehen die Preise im 1. Quartal 2012 wieder an – ein moderater Zuwachs von 0,5 Prozent, aber immerhin ein klares Zeichen nach Jahren des Niedergangs.

Immobilienpreise USA verteuern sich erstmalig nach Krisenbeginn um 0,5 Prozent im 1. Quartal 2012

Quelle: FHFA - Immobilienpreise USA steigen erstmalig nach Krisenbeginn

Der Bundestaat Florida nimmt nach den korrigierten Daten in der Preisentwicklung über die letzten vier Quartale eine Spitzenstellung in gesamt USA ein: Ein Plus von 4,7 Prozent.

Quelle: FHFA – Entwicklung der Immobilienpreise USA Q1 2011 bis Q1 2012

Betrachtet man sich das Ranking einzelner Cities in den USA ergeben die statistischen Daten der Federal Housing Finance Ageny (FHFA) folgendes Bild im Bundesstaat Florida:

Preissteigerungen der Immobilien USA katapultieren Cape Coral auf Platz 2 der USA

Die FHFA nimmt als statistische Grundlage nur die Kredit finanzierten Transaktionen der großen Hausfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac. Cash bezahlte Transaktionen sind nicht inbegriffen. Innerhalb der gesamten USA nimmt Cape Coral als #2 eine Spitzenstellung im Bereich der Preisentwicklung ein. Vergleicht man in vorstehender Übersicht die #2 der USA mit anderen Regionen Floridas und deren Stellung im USA-Ranking wird diese Ausnahmestellung sehr deutlich.

Immobilien Cape Coral – Preisrallye geht im April 2012 weiter

Die statistischen Verkaufs- und Preisdaten des Maklerverbands „Fort Myers and The Beach“ zeigen ein noch eindrucksvolleres Gesamtbild, wenn man alle Verkäufe einbezieht (nicht nur die über Fannie Mae und Freddie Mac Kredit finanzierten). Nach überdurchschnittlichen Preissteigerungen der Immobilien in Lee County, Cape Coral, im März 2012 setzt sich die Rally im April 2012 fort. Die tatsächlichen Verkaufspreise der Einfamilienhäuser (sowohl Kredit finanziert als auch cash bezahlt) steigerten sich von $124,000 auf $130,000. Die Abschläge vom asking price lagen im Schnitt bei 5 Prozent:

Erneuter Preisschub der Immobilienpreise in Cape Coral im April 2012

Das Angebot der Bestandsimmobilien in guten und Spitzenlagen nimmt dramatisch ab. Eine ähnliche Entwicklung wird sich im Bereich entsprechender Grundstücke abzeichnen. Auch der Wechselkurs $/€ als zusätzlicher Bonus entwickelt sich immer ungünstiger für den europäischen Käufer. Das weitaus größere Problem als der Wechselkurs ist jedoch das deutlich knapper werdende Angebot im qualitativ gehobenen Immobiliensegment.

Wir sagten diese Entwicklung bereits in einem BLOG-Artikel im März 2010 voraus.

Empfehlung zum Kauf eines Ferienhauses in Cape Coral, Florida:

So sehr wir 2008 allen Kunden von einem vorschnellen  Immobilienkauf in Florida abgeraten und den Einstieg ab Mitte 2009 empfohlen haben, gilt heute: Wer eine hochwertige und renditestarke Ferien-Immobilie in Florida mit Bootszugang zum Golf von Mexiko kaufen will, kann durch weiteres Abwarten nur Eines erreichen:

  • drastisch abnehmendes Angebot neuerer Baujahre
  • steigende Preise und
  • fallende Euro-Kurse (falls sich die Abstufungen der Rating Agenturen für die PIGS Portugal, Irland, Italien, Griechenland und Spanien – bewahrheiten)

http://www.nmb-florida-realty.com/blog/2010/05/immobilienmarkt-cape-coral-florida-marz-2010/

Alle Voraussagen sind aktuell eingetroffen. Im März 2010 lag der durchschnittliche Verkaufspreis bei $90,000 bei einem noch ausreichenden Angebot an qualitativ hochwertigen Villen.

Heute entscheiden sich viele Immobilieninteressenten für einen Neubau auf einem Grundstück in guter Lage mit Bootszugang zum Golf von Mexiko – der Run auf die Grundstücke hat bereits begonnen, nur: Es fehlen zunehmend die Verkäufer.

Die großen US-Baugesellschaften wie Toll Brothers, D.R. Horton und Lennar verzeichnen ein vehement anwachsendes Auftragsvolumen und haben die Erwartungen der Analysten weit übertroffen. Ich wies bereits im März 2011 auf die verstärkte Akquisitionstätigkeit im Grundstücksbereich von Toll Brothers hin:

Toll Brothers is poised to benefit when the market recovers because many of its smaller competitors have gone out of business, larger public builders don’t compete in the luxury market and few companies have land ready for development, Yearley said. Toll added almost 3,000 lots to its inventory in its most recent year, the first increase since 2005.

http://www.nmb-florida-realty.com/blog/2011/03/immobilien-in-florida-arbeitslosenzahlen-sinken/

Der auf Luxus-Immobilien spezialisierte Baukonzern Toll Brothers erzielte im zweiten Quartal einen Nettogewinn von 16,9 Mio. US-Dollar bzw. 10 Cents pro Aktie. Analysten waren lediglich von einem Gewinn von 4 Cents pro Aktie ausgegangen. Der Umsatz erhöhte sich im Berichtszeitraum um 17 Prozent auf 373,7 Mio. US-Dollar.  Für das laufende Quartal wird nun ein Ergebnis von 15 Cents bei einem Umsatz von 492,4 Mio. US-Dollar kalkuliert.

 

Nadja Maria Brunner, liz. Immobilienmaklerin Cape Coral, REALTOR®

Comments are closed.